Anmelden

09:00 09:30 Registrierung

09:30 10:00 Begrüßung und Eröffnung

Konferenzraum: Plateau

  • Dr. Robert Wagner, Global Leader Financial Services, BearingPoint

10:00 10:30 Key Note

Konferenzraum: Plateau

  • Dr. Andreas Dombret, Mitglied des Vorstands der Deutschen Bundesbank a.D.

10:30 11:00 Talk: 10 Minuten/10 Fragen/10 Antworten

Konferenzraum: Plateau

11:00 12:00 Podiumsdiskussion: Vertreter von Banken, Versicherungen, Start ups und aus anderen Branchen zu Themen rund um Wettbewerb, Innovation und Technologien

Konferenzraum: Plateau

12:00 13:30 Mittagessen und Besuch der Market Places

13:30 15:00 Ersetzt oder rettet Blockchain die Banken? Automatisierung und Technisierung des Banking im Zeitalter von Industrie 4.0

Viele Experten glauben, Blockchain und Kryptowährungen könnten Banken als Finanzintermediäre überflüssig machen. Doch andererseits: Die Blockchain-Technologie hat das Potenzial, den Kostendruck zunehmender Administration und Regulierung gerade für Banken massiv zu senken sowie Banken in Echtzeit mit Echtdaten in einer vollständig vernetzen Industrie 4.0 hautnah an den Puls ihrer Kunden und Märkte zu bringen. Das könnte gerade Banken – die sich seit der Finanzkrise in einer Falle aus problematischen Assets, negativen Zinsen und regulatorischem Druck befinden – wieder in die Zukunft führen. Daher die Frage: Ersetzt oder rettet Blockchain die Banken?

13:30 15:00 Herausforderungen und Entwicklungen im Zahlungsverkehr für die Generation „Heads Down“

Der Zahlungsverkehr hat mit der Umstellung auf SEPA ein Momentum der Veränderung erfahren, welches mit steigender Intensität anhält. Der Schritt zur Öffnung der Kontozugänge durch die PSD2 und die weitere Beschleunigung der Abwicklung durch Instant Payments sind zwei Elemente, die Voraussetzung für eine neue Nutzererwartung sind. Nach der Internet-Affinität der Generation „Y“ konzentrieren sich die Erwartungen der nächsten Generation auf ihren mobilen Informationszugang: das Smartphone. Nicht umsonst steht ihre Bezeichnung Generation „Heads Down“ für ein wahrnehmbares Verhaltensmuster.

13:30 15:00 Fast ein Jahr EU-DSGVO – Wirklich nur Fluch oder jede Menge Chancen?

Die Umsetzung der EU-DSGVO hat für viele Finanzdienstleister große Herausforderungen und Mühen bedeutet und war häufig nicht bis zum 25.05.2018 vollständig abgeschlossen. Welche Erkenntnisse hat das Anwenden in den ersten rd. 10 Monaten gebracht? In welchen Bereichen müssen Lösungen nachgebessert werden oder haben erste Prüfungshandlungen weiteren Handlungsbedarf offengelegt? Wie wurden die Potentiale zur Verbesserung der Bereiche Kundendaten- und Vertragsmanagement genutzt und Kundeninterfaces angepasst? Welche Aufgaben sehen die Finanzdienstleister in der Zukunft?

13:30 15:00 Dynamic Customer Journey Management: Innovative Ansätze in der Neukundengewinnung

Nachdem in den letzten Jahren der Fokus des Kundenmanagements eher auf der Bearbeitung der Bestandskunden lag (CRM), rückt nun die Neukundengewinnung wieder stärker in den Vordergrund der vertrieblichen Aktivitäten. Hier entstehen derzeit hochinnovative Verfahren der Ansprache, der Leadgewinnung, des Lead Nurturings und der Konvertierung im Zusammenspiel der digitalen Kanäle. Wir stellen Ihnen in dieser Breakout-Session erprobte Methoden und Lessons Learned anhand von realen Kundenbeispielen vor.

15:00 15:30 Kaffeepause

15:30 17:00 Intelligente Prozessautomatisierung – Voraussetzungen und Erfolgsfaktoren

Die technischen Möglichkeiten zur Prozessautomatisierung entwickeln sich rasant – Beispiele hierfür sind Robotics, Künstliche Intelligenz, Workflow-Tools, OCR, Process Mining etc.. Bei der Herangehensweise, Umsetzung und Nutzenrealisierung sind unterschiedliche Herausforderungen zu meistern. 

15:30 17:00 Digitale Transformation – from doing digital to being digital

Die Digitalisierung ist bei allen Finanzinstituten allgegenwärtig – und doch für viele Mitarbeiter im Arbeitsalltag noch weit entfernt und fremd. Das bremst die digitale Transformation der Unternehmen aus, denn der Mensch sollte die digitale Zukunft mitgestalten und nicht von ihr überholt werden. Das TRAINS Kompetenzmodell zur gezielten Mitarbeiterentwicklung und Befähigung für die digitale Transformation schafft eine neue Chance für Banken und Versicherungen, ihre Mitarbeiter mit auf die Reise zu nehmen.

15:30 17:00 Agile Digital Testing als Katalysator der Digitalen Transformation

Alle führenden Unternehmen stellen die digitale Transformation ins Zentrum ihrer Unternehmensstrategie. Zentraler Treiber der digitalen Transformation sind Strategien in Verbindung mit Software Innovationen. Um die digitale Transformation erfolgreich zu gestalten und umzusetzen ist es daher wesentlich, Software basierte Innovationen schnell, sicher und in hoher Qualität zu ermöglichen. Jede Digitale Transformation kann daher nur erfolgreich sein, wenn die Strategie im Bereich Quality Assurance ebenfalls den Fokus auf Agilität, Digitalisierung und Automatisierung legt. 

15:30 17:00 Data & Analytics für einen besseren Einblick ins Unternehmen

Die Verfügbarkeit und Interpretationsmöglichkeit immer rasanter wachsender Datenmengen, auch Big Data genannt, führen zur einer grundlegenden Veränderung ganzer Industrien, Unternehmen und deren Geschäftsmodelle. Die dafür notwendige analytische Leistungsfähigkeit fordert Veränderungen in verschiedensten Bereichen des Unternehmens – in der Denkweise der Mitarbeiter genauso wie bei den technologischen Fähigkeiten sowie in der Organisationsstruktur, den Daten und den Prozessen. Die Befähigung aus strategischer, analytischer und technologischer Sicht führt zum Gewinn wertvoller Erkenntnisse, um auf Basis von Daten bessere Entscheidungen treffen zu können.

17:00 20:00 Get Together und Abendprogramm sowie Besuch der Market Places

20:00 Ende der Veranstaltung