Anmelden

Wir freuen uns, Ihnen interessante Referenten aus Banken und Versicherungen sowie von Startups zu präsentieren, die ihre Ansichten mit Ihnen teilen und die Herausforderungen unserer Branche mit Ihnen diskutieren. Wir haben bereits Zusagen von:

 

  • Dr. Andreas Dombret war von 2010 bis 2018 Mitglied des Vorstands der Deutschen Bundesbank. Er war zuletzt verantwortlich für die Bereiche Banken und Finanzaufsicht, Ökonomische Bildung, Hochschule und Technische Zentralbank-Kooperation, Risiko-Controlling sowie für die Repräsentanzen und Repräsentanten. Außerdem war er u.a. lange Jahre stellv. Gouverneur der Bundesbank beim IWF, Mitglied im Supervisory Board der EZB-Bankenaufsicht, Vertreter Deutschlands im Baseler Ausschuss und Mitglied des Verwaltungsrats der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich in Basel. Seine Karriere begann Dr. Dombret 1987 bei der Deutschen Bank, danach folgten berufliche Stationen bei JP Morgan, bei Rothschild und bei der Bank of America. Heute ist Herr Dr. Dombret unter anderem Schatzmeister bei der Atlantik Brücke, außerdem Kuratoriumsmitglied bei der Österreichischen Bankwirtschaftlichen Gesellschaft in Wien. Zusätzlich ist Dr. Dombret Mitherausgeber der Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen.

  • Christian Stefan Braun ist seit Anfang 2018 bei der ERGO Group AG in Düsseldorf tätig und verantwortet die Gruppe Management Development, Change & Diversity Management. Der Wahl-Kölner hat Betriebswirtschaft studiert und war viele Jahre in leitenden Funktionen von Medien- und Dienstleistungskonzernen tätig. Später hat er mehrere Jahre als Berater, Trainer, Business Coach für Change und Leadership gearbeitet und war Mitglied des Managementteams eines Beratungsunternehmens. Aus seiner Praxis kennt er die Bedeutung des Menschen im Spannungsfeld einer sich verändernden Unternehmensumwelt und die Herausforderungen der neuen Führungsrolle in der digitalen Transformation.

  • In seiner Funktion als globaler Produktmanager SEPA verantwortete er die SEPA-Umsetzung sowie die Einführung von Instant Payments innerhalb der Unicredit. Herr Bystricky begleitet seit Jahren innovative Themen wie virtuelle Konten, Bank Service Billing sowie Internet-of-Things im Zahlungsverkehr. Zudem ist er als Vertreter in verschiedenen Bankengremien auf nationaler und europäischer Ebene sowie als Sprecher auf verschiedenen Payment-Konferenzen aktiv.

  • Richard Gregor ist Senior Project Manager bei der Erste Group IT und leitet verschiedene Projekte im Bereich Risiko und Finanzen. Er war verantwortlich für den Proof of Concept, der zur ersten papierlosen Schuldscheindarlehen-Transaktion in Europa führte. Derzeit leitet er die Implementierung einer Blockchain-basierten Plattform für SSDs der Erste Group Bank. Er ist auch an anderen Blockchain-Projekten im Zusammenhang mit Trade Finance und Securitisation beteiligt. Vor seinem Wechsel zur Erste Group war er als Berater bei Oliver Wyman FS tätig.

  • Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann und seinem BWL-Studium initiierte und verantwortete Markus Gunter die erste Internetplattform einer deutschen Bank - der HYPO-BANK AG. Es folgten Stationen als Geschäftsführer bei Activest und Pioneer Investments, die er mit zu den führenden Fondsgesellschaften in Deutschland, Luxemburg und der Schweiz auf- und ausbaute. Danach wechselte er als Vorstand und schließlich CEO zur DAB Bank AG, weil er Direct Banking als beste Lösung für Kunden betrachtete. Seit 2015 ist er bei N26 und seit 2016 CEO der N26 Bank GmbH und davon überzeugt, dass N26 und Mobile Banking ein noch attraktiveres Banking-Erlebnis bieten können.

  • Dr. Felix Hötzinger startete seine berufliche Laufbahn als Investment Analyst eines großen Tech Venture Capital Fonds. Nach verschiedenen Stationen in Management-Positionen, u. a. als Leiter Operations der Fidor Bank AG, übernahm er im Zuge eines Management Buy-in die Demekon Gruppe, die er 2017 erfolgreich an Mountain Partners verkaufte. Felix Hötzinger unterstützt eine Reihe von Unternehmen als Beirat und Aufsichtsrat, darunter Gambio, Playpass und BNP Paribas Cardif.

  • Christoph Jakfeld ist seit 2017 bei der Commerzbank beschäftigt, wo er als Principal Project Manager deren Entwicklung zu einem digitalen Technologieunternehmen im Rahmen umfassender Initiativen zum Agilen und Lean Testing mit vorantreibt. Zuvor arbeitete er in führenden Unternehmensberatungen als Projektleiter in innovativen IT- und Digitalisierungsvorhaben im Banken- und Versicherungsbereich. Er studierte Informatik an der Universität Kaiserslautern und Artificial Intelligence an der University of Edinburgh.

  • Seit Oktober 2015 ist Herr Albrecht Kiel Regional Managing Director bei Visa und verantwortet die DACH-Region und die Niederlande. Zuvor arbeitete Kiel unter anderem in internationalen Führungspositionen in der Medien- und Versicherungswirtschaft (Bertelsmann, AXA, Allianz) und als Unternehmensberater bei BearingPoint mit dem Schwerpunkt Digitalisierung, Vertrieb und Marketing.

  • Sebastian Kraft ist VP im Konzernbereich Digital Transformation & Strategy und Manager im DLT (Blockchain) Lab der Commerzbank. In seinem Verantwortungsbereich liegen die Analyse und Entwicklung von DLT-(Blockchain-) Use Cases für die Bank, gemeinsam mit einem interdisziplinären Team aus Fach- und IT-Spezialisten in Frankfurt und London. Zuvor war er als Leiter Business Development, in der Konzernstrategie und im Inhouse Consulting der Commerzbank Gruppe tätig, zu der er 2010 von der Unternehmensberatung McKinsey & Company gewechselt ist.

  • Bernhard F. Kraft ist Senior IT Programm-Manager und Softwarearchitekt. Er verfügt über mehr als 27 Jahre Erfahrung in der IT-Branche, davon 15 Jahre als Gesellschafter und Geschäftsführer. Herr Kraft hat einen Master-Abschluss in Elektrotechnik und er hat ein Patent für die Qualität von Softwarecodes erhalten. Seine beruflichen Schwerpunktthemen liegen in großen, komplexen IT-Projektmanagement- und Interim-Management-Rollen in den USA, Europa und im asiatisch-pazifischen Raum. Er ist Experte für globale Softwareentwicklung sowie für Projekt-Turnaround. Zusätzlich ist Herr Kraft Senior Software Architect / CTO und Experte für die Digitale Transformationen mit Expertise in "Seeding Digital DNA" und in der Zusammenarbeit mit Inkubatoren, Venture-Capitalists und InsurTech-Unternehmen.

  • Dr. Christian Macht kam am 1. Mai 2018 zu ELEMENT Insurance AG und ist Generalbevollmächtigter der White-Label-Produktfabrik für Versicherungen. ELEMENT ist zudem das erste junge Technologieunternehmen mit Lizenz der Bundesanstalt für Finanzaufsicht als Erstversicherer für die Schaden- und Unfallversicherung. Zuvor hatte er mehrere Spitzenpositionen in der Digitalindustrie inne und war zuletzt als Berater und Investor tätig. Als CSO Europe bei dem Technologieunternehmen Rakuten und als Mitglied des Aufsichtsrates der Rakuten Europe Bank, sowie zuvor als COO Central Europe für Groupon, hat er eine breite, internationale Expertise im Technologie- und Digitalbereich erworben. Dr. Christian Macht arbeitete mehrere Jahre bei der Boston Consulting Group als Projektleiter. Er hat einen Abschluss in Ökonomie und Sinologie von der Universität Tübingen und promovierte als Dr. jur.

  • Seit 2006 ist Jochen Metzger der Leiter des Zentralbereichs „Zahlungsverkehr und Abwick-lungssysteme“ bei der Deutschen Bundesbank. In dieser Funktion ist er unter anderem für alle operativen Systeme der Bundesbank verantwortlich. Dazu zählt auch der Betrieb und die Weiterentwicklung von TARGET2 und T2S. Jochen Metzger ist darüber hinaus ein Mitglied des Cyber Resilience Boards (ECRB) bei der EZB sowie ein Mitglied des Committee on Payments and Market Infrastructures (CPMI) bei der BIZ.

  • Nach seinem Studium der Informatik am University College London arbeitete Stephan Nawracki zunächst für Accenture in verschiedenen Versicherungsunternehmen im In- und Ausland. Bei BCG Platinion setzte er seine Karriere als Berater im Bereich Financial Services und im Energiesektor fort. Seit 2015 arbeitet er nun bei der Allianz Private Krankenversicherung und ist verantwortlich für die produktive Nutzung von Machine Learning und KI zur Verbesserung von Customer Experience und der Steigerung von Effizienz und Effektivität im Kernversicherungsgeschäft. Seit 2019 unterstützt er zudem die Weiterentwicklung von Digitalisierungsthemen bei internationalen Krankenversicherungen der Allianz.

  • Thies Petersen ist Leiter Abteilung Datenschutz und Datenschutzbeauftragter der Hamburger Sparkasse sowie von weiteren Unternehmen der Haspa-Gruppe.

  • Christian Pirkner ist CEO der Blue Code International AG. Bluecode ist eine preisgekrönte Mobile-Payment-Lösung für europäische Banken und Händler, die bargeldloses Bezahlen per Android-Smartphone, iPhone und Apple Watch gemeinsam mit Value Added Services (Mehrwert-Dienste, Bonusprogramme, digitale Sammelpässe) in einer App ermöglicht. Zuvor lebte Dr. Pirkner im Silicon Valley, wo er zwei Start-ups in den Bereichen Musikerkennung und Video-Distribution erfolgreich zum Exit führte. Christian Pirkner ist außerdem Doktor der Finanzwissenschaften der Universität St. Gallen und der New York University. Er ist Vater von drei Kindern und arbeitet in seiner Freizeit als Mentor und Investor mit Start-ups zusammen.

  • Thomas Ramadan ist Payments-Experte für High and Low Value Payment Systeme in Europa. Seit 2016 ist er in dieser Rolle für die Betreuung der großen Europäischen Marktinfrastrukturen zuständig. Davor war er im Projekt „real-time payment systems initiative for Europe” tätig und zwischen 2013 und 2015 leitete er ein Implementierungsprojekt bei einem Key-Account. Von 2005 bis 2013 leitete Thomas Ramadan das Schweizer SWIFT Büro. Mit seinem Team von Relationship Managern betreute er Finanzinstitute, Vermögensverwalter und Firmenkunden in der Schweiz und Liechtenstein. Thomas Ramadan begann seine Tätigkeit bei SWIFT im Jahr 2001 in Deutschland als Senior Account Director. Davor arbeitete er bei der DZ BANK in Frankfurt, wo er das Produkt-Management Team für Zahlungsverkehrsservices des genossenschaftlichen Sektors leitete.

  • Andreas Scholz ist seit 2014 für die dfv Euro Finance Group GmbH (vormals dfv Maleki Group GmbH) tätig und bereits seit Sommer 2015 als deren Geschäftsführer. Seit dem 1. September 2017 ist Scholz Vorsitzender der Geschäftsführung und damit verantwortlich für alle Konferenzformate der auf die Finanzmarktkommunikation spezialisierten dfv Tochter, insbesondere die einmal jährlich im November stattfindende EURO FINANCE WEEK, dem größten Branchentreffen der Finanz- und Bankwirtschaft in Europa. Scholz ist außerdem Publisher des dreimal jährlich erscheinenden EURO FINANCE Magazin (vormals International Bankers Forum).

  • Inken Schönauer ist die Chefredakteurin des EURO FINANCE magazins. Nach ihrem Studium war Inken zunächst als Redakteurin für die Börsen-Zeitung tätig. Danach folgten Stationen als Finanzmarktkorrespondentin in London für Die Welt, als Korrespondentin für die Börsen-Zeitung in Düsseldorf wie auch als Consultant im Bereich Investor Relations bei ergo Kommunikation. Inken tritt regelmäßig als Moderatorin auf Veranstaltungen rund um die Themen Finanzen und Wirtschaft auf. Inken erhielt ihren Master in Politikwissenschaften und Wirtschaftspolitik von der Westfälische Wilhelms-Universität Münster.

  • Dirk Schrade ist Ständiger Vertreter des Leiters des Zentralbereichs Zahlungsverkehr und Abwicklungssysteme in der Deutschen Bundesbank. Schwerpunkte seiner Tätigkeit waren u. a. der Individualzahlungsverkehr, insb. die Mitarbeit am Zahlungsverkehrssystem TARGET2, das im Jahre 2007 erfolgreich seinen Betrieb aufnahm. Herr Schrade beschäftigt sich mit den Themengebieten Zahlungsverkehr, Wertpapierabwicklung sowie Sicherheitenverwaltung, insbesondere mit Blick auf Innovationen und Digitalisierung. Er vertritt die Deutsche Bundesbank im Zahlungsverkehrskomitee des ESZB.

  • Prof. Dr. Joachim Schrey ist Partner im Frankfurter Büro der Noerr LLP. Seit 2007 ist er auch Fachanwalt für IT-Recht. Er betreut komplexe IT-Projekte, insbesondere IT-Systemintegrations- und IT- sowie Business Process-Outsourcingverträge und Digitalisierungsprojekte. Datenschutzrecht, Internet of Things und IT-Compliance gehören ebenso zu seinen Fachgebieten. Er ist Honorarprofessor an der Goethe-Universität Frankfurt am Main (seit 2007) und Mitglied des Beirats der DC Data Center Group GmbH. Als Autor wirkt er unter anderem an dem internationalen Handbuch „The New European General Data Protection Regulation, Impact on Corporate Practice – A Guidance for Legal Advisors and Enterprises“ mit.

  • Nach einem Studium der Betriebswirtschaft war Volker Steck von 1995-2010 in verschiedenen Funktionen für die Allianz Gruppe tätig, unter anderem auch als Vorstandsmitglied der Allianz Versicherungs-AG. Von 2011-2014 hat er eine selbstständige Tätigkeit ausgeübt und auch als Gründer und Geschäftsleitungsmitglied eines modernen Start Up (InsurTech) gewirkt. Seit 1.1.2015 ist er Vorstandsvorsitzender und CEO der deutschen Helvetia Versicherungsgesellschaften.

  • Herr Stecker ist nach beruflichen Stationen bei der Deutschen Bank und der METRO Großhandelsgesellschaft seit Ende 1994 bei der Deutschen Bahn AG tätig und im Group Treasury des DB Konzerns verantwortlich für Betrieb und Weiterentwicklung von Zahlungssystemen, Cash- und Treasury Management-Lösungen. Seit 2012 ist Herr Strecker Mitglied der Payment Systems Market Expert Group (PSMEG) bei der EU-Kommission in Brüssel.

  • Dr. Joachim von Schorlemer startete seine berufliche Karriere bei J.P. Morgan, danach folgten Stationen bei der Deutschen Bank und bei Credit Suisse. Im Jahr 2004 stieß er in führender Funktion zur BNP Paribas und wurde dort ein Jahr später zum Country Head Germany befördert. Von 2013 bis 2015 war Dr. von Schorlemer Country Executive bei der RBS – Royal Bank of Scotland. Er leitete das Firmenkundengeschäft in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit über 350 Mitarbeitern. Seit 1. Januar 2016 ist er Mitglied des Vorstands der ING in Deutschland. In dieser Funktion verantwortet er u.a. das ING Wholesale Banking in Deutschland, Österreich und der Tschechischen Republik.

  • Dr. Robert Wagner ist globaler Leiter unseres Bereichs Financial Services. Er ist seit 1992 in der Beratungsbranche tätig und arbeitet mit führenden nationalen sowie internationalen Banken und Versicherungsgruppen in verschiedenen europäischen Ländern zusammen. Seine Schwerpunktthemen sind Finance, Risikomanagement, Compliance, Regulatorik, Steuerung und Performance Management, Shared Services, System- und IT-Architektur sowie Programm Management. In diesem Umfeld hat er bedeutende Transformationsprojekte, insbesondere in der Finanzwirtschaft, aber auch in anderen Branchen geleitet. Er ist seit 2000 Partner bei BearingPoint.

  • Stefan Wieland ist seit 2015 als Chief Compliance Officer (Compliance-Funktion) und Gruppen-Geldwäschebeauftragter bei der Opel Bank GmbH in Rüsselsheim für die Länder Deutschland, Österreich, Schweiz, Griechenland, Irland und Spanien zuständig. Er beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit der Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität und Geldwäsche. Er ist Sachverständiger für Wirtschaftskriminalität, Certified Fraud Examiner (CFE) sowie zertifizierter Datenschutzbeauftragter (DSB-TÜV). Herr Wieland war neben der Datenschutzbeauftragten der Opel Bank Gruppe eng in die Umsetzung der DS-GVO innerhalb der Organisation der Opel Bank Gruppe eingebunden.